Klasse 7Hb – „Projekt Vielfalt“

Schülerinnen und Schüler nehmen an Wettbewerb teil

Beitrag zum Wettbewerb

Nach der Vorstellung des Schulwettbewerbes mit dem Motto „Vielfalt=Klasse“ und einer Auseinandersetzung mit dem Begriff „Vielfalt“ im Rahmen zweier Klassenlehrerstunden entschlossen sich einige engagierte Lernende der Klasse 7Hb zur Teilnahme am besagten Wettbewerb. Dafür trafen sie sich gemeinsam am Nachmittag und planten zunächst ihr Projekt. Nachdem ein Ziel und ein Fahrplan aufgestellt wurden, begannen die Lernenden zunächst mit der Erstellung eines Fragebogens, welcher kurz vor der Schulschließung fertig war. Leider machte eben diese Schulschließung einen Strich durch die vorherige Planung, weshalb nun die grundlegenden Inhalte zwar künftig weiterhin genutzt und aufgearbeitet werden können, allerdings ist es nicht möglich, diese noch (vor Einsendeschluss) in das Projekt einfließen zu lassen.

Aufgrund dessen wurde sich auf eine „Grobabfrage der Klassenlehrer“ per E-Mail geeinigt. Waren zuvor noch detaillierte Statistiken und weitere Inhalte durch die Gruppe geplant, musste nun situativ umgeplant werden. Die Informationen wurden aufgearbeitet und die Klassensprecherin (Laura Springer) erklärte sich kurzerhand bereit, die Visualisierung im Alleingang zu übernehmen. Die Karte zeigt die Wurzeln der Lernenden der Rhönschule, visualisiert dadurch, wie vielfältig die Rhönschule ist und setzt durch die „Sprengung der Mauer“ ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Intoleranz. 

Die Klasse 7Hb bedankt sich für die zahlreichen Rückmeldungen durch die Klassenlehrkräfte der Rhönschule, ohne diese wäre ein Abschluss dieses Projektes nicht möglich gewesen.