Rhön rhön rhööööööön!

Der Porsche-Sound kommt aus der Rhön

Mit dem Werbespruch „der Porsche-Sound kommt aus der Rhön“ sollen Azubis für Gersfelder Matallwaren angesprochen werden. Herr Nüdling, Ansprechpartner in Sachen Ausbildung, begrüßte uns zur Betriebserkundung am 12.9. mit der Klasse 9H und am 13.9 mit der Klasse 9R. Der Schwerpunkt unserer Betriebserkundung bei der Firma Gersfelder Metallwaren, war „vom Prototypen bis zur Serienfertigung“. Nach einem Kurzfilm über die Firma und einer Powerpointpräsentation über die Ausbildungsberufe und deren Anforderungen, wurden wir in drei Gruppen durch die Firma geführt. Wir erfuhren, dass sich in dieser Firma alles ums Zerspanen, Umformen, Verbinden und Montieren dreht.

Bei Gersfelder Metallwaren werden Baugruppen wie Schalthebel für PKWs und Nutzfahrzeuge, Abgashalterungen sowie Abgasklappen zur Akustikoptimierung angefertigt. Bei allen Bauteilen muss eins so perfekt sein wie das andere. Mit 270 Mitarbeitern ist Gersfelder Metallwaren der größte Arbeitgeber in Gersfeld. 2 Schüler nutzten gleich die Möglichkeit und meldeten sich zum Betriebspraktikum an.

Wir erhielten einen Einblick in die Produktionshallen mit Robotern und CNC gesteuerten Maschinen, in die Arbeit eines Azubis in der Elektrowerkstatt und der Qualitätssicherung. In der Abteilung Qualitätssicherung waren wir beeindruckt welche Anforderungen die Produkte zu erfüllen haben. 2500 Prüfmittel stehen zur Verfügung und die hergestellten Metallprodukte können bis auf ein Tausendstel Millimeter Genauigkeit überprüft werden.

Herzlichen Dank für die professionell vorbereitete Betriebserkundung.