Mathematikolympiade

Die Rhönschule feiert ihre besten Nachwuchsmathematikerinnen und –Mathematiker

Am Freitag, den 3. Mai 2019 fand in der 1. großen Pause die Siegerehrung der diesjährigen Mathematikwettbewerbe statt. Hierzu zählten die Mathematikolympiade, der Mathematik- sowie der Känguru-Wettbewerb. Neben Schokolade gab es für die Sieger u.a. Knobelspiele und Urkunden.

An der Mathematikolympiade konnten alle Gymnasialschülerinnen und -schüler im Rahmen eines Hausaufgabenwettbewerbs teilnehmen. Die vier Aufgaben, die zu lösen waren, erforderten mathematisches Geschick, logisches Denken sowie die Ausdauer, auch bei einer kniffligen Fragestellung nicht aufzugeben. In der sich anschließenden zweiten Runde erzielten Linus Friedrich und Janine Moser aus der Klasse 6G herausragende Ergebnisse.

Der Mathematikwettbewerb wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, im Dezember als Klassenarbeit in allen 8. Jahrgangsstufen (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) geschrieben. Die Sieger der jeweiligen Schulform (Leon Kirchner aus der Klasse 8Hb, Steffen Heller aus der Klasse 8R sowie Anton Erb aus der Klasse 8G) durften sich dann auf Kreisebene mit den Siegern der Fuldaer Schulen messen. Inhaltlich bezogen sich die Aufgaben des Mathematikwettbewerbs auf alle Themen der Jahrgangsstufe 5 bis 8. Den zweiten Platz belegten in der Hauptschule Angelus Koch, in der Realschule Marie Böhm und im Gymnasium David Schmitt.

Zum ersten Mal nahmen 121 Schülerinnen und Schüler der Gymnasialklassen am Känguru-Wettbewerb teil. Hierbei waren teilweise Grundkenntnisse aus dem Schulalltag ausreichend, teilweise waren aber auch ein tieferes Verständnis sowie Knobeleien und ein geschicktes Vorgehen erforderlich. Ausgezeichnet wurden:

Julia Dietz, Magdalena Lauer und Lena Romeis aus der Klasse 5G,

Amon Jana, Mia Röhrig und Nele Kirchner aus der Klasse 6G,

Paul Mehler, Josephine Maul und Sophie Hartung aus der Klasse 7G,

Alexander Kohl, Johannes Lüpkes, Cornelius Zimmermann, Julius Hahl und Josef Seibert aus der Klasse 8G,

Mira Weber, Laurina Rehm und Marie Jäger aus der Klasse 9G,

Moritz Günther, Lucas Niebling und Lias Simon aus der Klasse 10Gb.

Mit den Wettbewerben möchten die Mathematiklehrerinnen und –lehrer auch im nächsten Jahr erreichen, dass die häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften und Trockenen der Mathematik aufgebrochen werden soll.

Wir sind sehr stolz auf den Mathematiknachwuchs der Rhönschule.