Certamen

Kochen wie die Alten Römer II

Auch in diesem Jahr probierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8G, ob 2000 Jahre alte Rezepte der Römer kochbar sind - und vor allem aber genießbar.

Bei dieser Art von „certamen“ (Wettstreit) widmete man sich am Donnerstag vor den Osterferien in kleinen Gruppen jeweils einem Rezept. Von Fleisch, Hühnchen und Fisch bis hin zu Gurke und Brötchen wurden viele Zutaten in die folgenden Gänge verzaubert:

Lucanicae (Lukanische Frikadellen), Pullum Frontinianum (Huhn a la Fronto), Acetaria cum cumeribus et caseis ovillis (Gurkensalat mit Schafskäse), Puls ex hordeo et caseo (Puls aus Gerste und Hartkäse), Patina de salmone (Auflauf vom Lachs), Libum (Opferkuchen) und Dulcia („Armer Ritter“).

Dass der „Bellum culinae“ (die Küchenschlacht) sehr erfolgreich war, zeigten hinterher die leeren Schüsseln und Teller der römischen Köche.