Bundesfinale Skilanglauf 2019

Spannendes Bundesfinale mit den besten Schülerinnen und Schülern aus allen Bundesländern Deutschlands

 

Um es kurz vorweg zu nehmen, dass Bundesfinale der Skilangläufer war wieder ein spannender Wettkampf der besten Schüler aus allen Bundesländern Deutschlands. Aber der Reihenfolge nach.

Nachdem die Sportlerinnen und Sportler der Rhönschule im dritten Jahr hintereinander sich mit 3 Teams beim Landesentscheid in Schotten für das Bundesfinale qualifizierten, war das Hauptziel schon erreicht: fast alle Skiläufer der Rhönschule konnten somit am Bundesfinale in Nesselwang teilnehmen.

Die Schwierigkeit in diesem Jahr bestand allein schon bei der Logistik der Anreise. Ein Teil der Sportler musste bereits am vergangenen Donnerstag zum 2. Schülercup in Klingenthal/ Sachsen anreisen, andere am Sonntag von Gersfeld. Das bedeutete 4 Wettkämpfe in fünf Tagen mit Reisestress von rund 1000 km. Nach guten Ergebnissen beim Schülercup mit Plätzen 8,11 und 14 bei ca. 50 Startern war einigen Schüler die lange Fahrt doch anzumerken. Es fehlte die Frische und Spritzigkeit, die man bei diesen Wettkämpfen einfach braucht. Manch einer unserer Sportler war mit seinem Ergebnis beim Schülercup auch nicht ganz zufrieden – entweder lag es am Wachs oder an der derzeitigen Form. Die erreichten Erfolge des 1. Schülercups hatten hohe Erwartungen zur Folge, denen wir gerecht werden wollten.

Alle unsere Sportler gingen hochmotiviert an den ersten Wettkampftag heran. An diesem wurde ein Parcours mit acht Hindernissen auf 2 km absolviert. Die fünf besten Einzelleistungen bildeten dann das Teamergebnis. Danach lagen wir bei den Jungs WK 3 auf Platz10, Mädchen WK 3 auf Platz 8 und unser Mixed Team auf Rang 11. Die Abstände zu den vor uns liegenden Mannschaften waren recht gering und die Hoffnung auf eine weitere Verbesserung lag auf der Hand. Am zweiten Wettkampftag fand ein Staffellauf mit 3 Sportlern bzw. 4 in der WK-Klasse 4 statt. Vor allem unsere Startläufer in der klassischen Technik konnten mit den besten Langläufern mithalten. Luca Anna Weikard und Marvin Melchers, der sogar auf Platz 2 den Staffelstab übergab, zeigten ihre beste Saisonleistung. Marvin, der mit Platz 17 beim Schülercup nicht ganz zufrieden war, absolvierte ein super Rennen. Auch alle anderen Sportler überzeugten und so verbesserten sich die Jungs und das Mixed Team jeweils um einen Platz nach vorn. Bei den Mädchen waren es gerade mal 3 Sekunden Rückstand auf den 6. Platz.

Insgesamt präsentierten sich die Rhönschülerinnen und Rhönschüler als geschlossenes Team und alle Sportler nahmen viele Eindrücke mit nach Hause. Für einige war es die letzte Teilnahme, andere werden im nächsten Jahr bestimmt wieder mit dabei sein. Gerade unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler werden hochmotiviert in die nächste Skisaison gehen.