Sportliche Rhönschüler

Schulmeisterschaften Ski und Snowboard 2019

Am 8. Februar richtete die Rhönschule wieder am Skilift Zuckerfeld ihre jährlichen Schulmeisterschaften Ski und Snowboard aus. Von knapp 80 gemeldeten Teilnehmern waren nur 56 erschienen, was aber dem Spaß und Erfolg bei sehr guten Schneeverhältnissen keinen Abbruch tat.

Die Familie Jörges und ihr Liftteam Zuckerfeld machten wieder alles möglich: eine professionelle Startrampe, die Präparierung unserer Rennpiste, den Transport der Stangen schon lange vor der eigentlichen Öffnungszeit und vieles mehr.

In der Förderstufe (Jahrgangsstufen 5 und 6) siegte bei den Mädchen auf Ski Enola Ohm aus der 6a. Bei den Jungen schaffte es Bennet Teppich (6G) trotz eines schwachen zweiten Laufs durch die hervorragende Laufzeit im ersten Durchgang insgesamt auf Platz 1. Bei den Boardern war Noah Maienschein (6G) der schnellste.

Bei den „Großen“ (Jahrgangsstufe 7-10) gewannen Silas Knoblauch (9Ha) und Tina Schüßler (10Ra) die Wertung der Snowboarder. Bei den Skifahrern ist die schnellste von allen gerade erst in die Wertungsgruppe gerutscht: Sienna Keßler (7Rb) schlug alle älteren Skifahrerinnen aus den höheren Klassen! Sie erreichte nicht nur in beiden Läufen den ersten Platz, sondern distanzierte die nachfolgenden sogar deutlich. Bei den Jungen dominierte das Skirennen ebenfalls ein Schüler: Lias Simon (10Gb) war Zeitschnellster in beiden Läufen. Seine addierte Gesamtzeit ist schneller als die mancher Läufer in einem einzelnen Durchgang. Lias war übrigens vor einigen Monaten ebenfalls unschlagbar: mit der höchsten Gesamtpunktzahl war er unser Schulsieger bei den Bundesjugendspielen.

Der tolle Service und die Freundlichkeit des Liftteams vom Zuckerfeld trug zu der fröhlichen Stimmung der Schüler. Die kleinen und großen Skirennläufer und Boarder fuhren vor und nach ihren beiden Durchgängen des Rennens etliche Abfahrten am Lift, außen herum, zur Probe durch die Stangen und mit den Lehrern auch durch den Funpark. Aber sobald die Schüler auf der Startrampe standen, waren sie voll konzentriert, um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen. Im Zielraum wurde natürlich gleich die Laufzeit mit den anderen Schülern verglichen - und schon stand wieder der Spaß im Vordergrund.

Weitere Fotos des Wettkampfes finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen FensterHIER.