Einschulungsfeier mit Staatssekretär Dr. Wolgang Dippel

Direktor Marco Schumacher begrüßt 72 neue Schülerinnen und Schüler

Die jetzigen Sechstklässler begeisterten.....

.... mit unterschiedlichen Programmpunkten.

Direktor Marco Schumacher begrüßt die neuen Fünftklässler.

Ein besonderer Gast: Dr. Wolfgang Dippel - Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Das Schulorchester unter der Leitung von Christiane Schaub sowie... .....

....der Schulchor unter der Leitung von Alexander Farnung rahmten die Veranstaltung ein.

v.l.n.r.: Direktor Marco Schumacher, Schulamtsdirektorin Rita Schmidt-Schales und Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel

Der Elternbeiratsvorsitzende Björn Seibert dankt den Lehrkräften für ihr Engagement.

Lasst euch begeistern und beeindrucken! Bleibt neugierig!“ – mit diesen aufmunternden und warmen Worten, zitiert nach dem verstorbenen Astrophysiker Stephen Hawking, hieß Direktor Marco Schumacher alle 72 neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Angehörige zum neuen Schuljahr 2018/19 Willkommen. Er lud die Fünftklässler ein, die neuen Fächer und AG-Angebote wahrzunehmen, auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen und Weltendecker zu werden. Schumacher appellierte auch zugleich an die Eltern, den Kindern mehr Selbstständigkeit und Verantwortung für das eigene Tun zu überlassen – das heiße auch, Konsequenzen zu ertragen und daraus Lehren zu ziehen.

Die Willkommensfeier wurde musikalisch durch den Chor, das Schulorchester und akrobatisch von der AG Rhönrad begleitet und von allen jetzigen Sechstklässlern mit unterhaltsamen Programmpunkten und Darbietungen gestaltet - es war eine Feier von Schülern für Schüler.

Herr Schumacher begrüßte als besonderen Gast Dr. Wolfgang Dippel, den Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Es ist Tradition, dass Kabinettsmitglieder der hessischen Landesregierung Einschulungsfeiern in Hessen besuchen, als Anerkennung für die Schulen und auch als Wertschätzung für die in Schulen geleistete Arbeit – nun war die Rhönschule an der Reihe. Dr. Dippel wünschte den Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer Schullaufbahn. Im Gepäck hatte er für jeden Fünftklässler „Durchstarter-Taschen“, mit Schulheften, einem Stundenplan, diversen Stiften, Heften und Geodreieck dabei. Er machte den Neuankömmlingen Mut, das Interessante und Spannende an der neuen Schule zu entdecken, auch wenn alles ungewohnt sei.

Mit den Worten „Wir versprechen, dass wir mit unserer ganzen Kraft für Ihre Kinder / für euch da sein werden.“ schickte Förderstufenleiterin Maraike Marschall die neuen Rhönschüler mit ihren Klassenlehrerinnen Christiane Schaub (5a), Milena Reischmann (5b) und Natascha Stengel (5G) in die vom Landkreis Fulda neu renovierten Cluster-Räume, damit diese noch vor dem ökumenischen Gottesdienst in Besitz genommen werden konnten.

Der Schulelternbeiratsvorsitzende Björn Seibert sowie die Vorsitzende des Fördervereins Susanne Beh hießen die Eltern und Schüler ebenfalls willkommen und gaben einen kleinen Überblick über ihre Arbeit an der Schule. Beide ermutigten die neue Elternschaft, die offene und kommunikative Atmosphäre an der Rhönschule zu unterstützen und aktiver Teil der Schulgemeinde zu werden. Sie baten darum, den Lehrkräften stets einen Vertrauensvorschuss zu gewähren, denn die erfahrenen Pädagogen wüssten aus Erfahrung, was sie täten und wie sie mit den Kindern umzugehen hätten. Ein Dank ging auch an die leitende Schulamtsdirektorin Rita Schmidt-Schales für die gute Lehrerversorgung und Unterstützung an der Rhönschule Gersfeld.

Als um 12:30 Uhr der Unterrichtstag für die neuen Fünftklässler endete, verließen viele frohe Gesichter das Schulgebäude der Rhönschule.

Artikel in der Presse: