Rhönschule Gersfeld

Am Dammel 2 – 4
36129 Gersfeld (Rhön)­
Telefon: 06654 – 7081
Telefax: 06654 – 9180080

Kontakt per ­E-Mail


Schnellwahl

Mensa
Mensa / Speiseplan
Schulportal
Schulportal
Kurzlink
ShortUrl

Öffentliche Termine der nächsten 5 Tage


Herzlich Willkommen

 „Miteinander leben - miteinander lernen.“

Lernen mit Kopf, Herz und Hand in familiärer Atmosphäre und sozialer Verantwortungsübernahme von Anfang an. Logo und Motto der Rhönschule sind bereits komprimiertes Schulprogramm. Junge Menschen müssen lernen, ihre Würde und Freiheit zu erkennen, Pflichten zu erfüllen und Recht verantwortlich zu gebrauchen. Hierbei muss Schule immer ein Ort des menschlichen Miteinanders bleiben, wo jeder seine Stärken erkennen und weiter entwickeln kann und gleichzeitig bedarfsspezifisch Defizite kompensiert und angemessene Förderung angestrebt wird. Wir laden Sie ein, sich über uns zu informieren... Öffnet internen Link im aktuellen Fenster[weiterlesen]

Marco Schumacher (Schulleiter)

 

Aktuelle Mitteilungen

Stand: 01.03.2021 - 16:00 Uhr

Bescheinigung über die Berechtigung zur Teilnahme an der Notbetreuung

Sollten Sie ihr Kind bei der Notbetreuung der Rhönschule anmelden wollen, finden Sie hier das neue Berechtigungsformular zur Anmeldung:

Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular Notbetreuung.

5. und 6. Klassen starten ab dem 22. Februar 2021 wieder in den Präsenzunterricht im Wechselmodell

Gemäß des Kultusministerschreibens vom 11. Februar 2021 Leitet Herunterladen der Datei ein(Link) sollen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ab dem 22. Februar 2021 nach dem Wechselmodell wieder an der Rhönschule im Präsenzunterricht beschult werden. Konkret heißt das: Jede Klasse wird in zwei Gruppen A und B aufgeteilt (ist in der Rhönschule bereits vor Weihnachten durch die Klassenlehrkräfte durchgeführt worden), so dass jeweils eine Gruppe (also ca. die Hälfte der Klasse) eine Woche in der Rhönschule und die andere Gruppe weiter im Distanzunterricht („Home-Schooling“) beschult wird. In der Folgewoche wechseln die Gruppen.
In Übereinstimmung mit den Wochenbezeichnungen beim Nachmittagsangebot (A- und B-Wochen) beginnen wir in der Woche vom 22.02. – 26.02.2021 mit der Gruppe A in der Rhönschule mit Präsenzunterricht. In der Folgewoche (01.03. – 05.03.2021) wird die Gruppe B an der Rhönschule im Präsenzunterricht unterrichtet. Der Unterricht findet nach dem regulären Stundenplan der jeweiligen Klassen statt. Bei Unklarheiten bezüglich der Gruppeneinteilung wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkräfte, die die Gruppeneinteilungen vorgenommen haben.

Die Jahrgangsstufen ab Klasse 7 (ausgenommen die Abschlussklassen 9Ha, 9Hb und 10R) werden weiterhin im Distanzunterricht („Home-Schooling“) beschult.
Diese Regelungen gelten zunächst für die nächsten Wochen, weitere Informationen vom Hessischen Kultusministerium werden – je nach Entwicklung der Pandemielage - folgen. Falls der Trend zur Reduzierung der wöchentlichen Inzidenzwerte anhält, ist geplant, auch die weiteren Jahrgangsstufen so bald wie möglich in größtmöglichem Umfang in den Präsenzunterricht zurückzuführen (so die Ausführungen des Hessischen Kultusministeriums).

Mit freundlichem Gruß
Marco Schumacher

 

Hier finden Sie noch den aktualisierten Hygieneplan Leitet Herunterladen der Datei ein(LINK).

Unterstützungsangebote

Einen guten Überblick über wichtige Unterstützungsangebote im Zusammenhang mit Corona sowie konkrete Unterstützungsangebote für Eltern finden Sie auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.

 

Öffnet externen Link in neuem FensterUmgang mit den Maßnahmen zum Coronavirus – Hinweise für Eltern

 

Die bisherigen Regelungen werden zunächst bis zum 19. Februar 2021 verlängert

Wie Sie sicherlich bereits verschiedenen Pressemitteilungen entnommen haben, soll der bisher eingeschlagene Weg für die Schulen in Hessen bis mindestens zum 19. Februar 2021 fortgesetzt werden.

Somit werden die Klassen 5 – 10 weiterhin im Distanzunterricht („Home-Schooling“)
beschult und nicht im Präsenzunterricht in der Schule. Ihre Kinder sollten nach Möglichkeit weiterhin die Schule nicht besuchen und zu Hause behalten werden!
Nur in Notfällen können Sie sich bei Betreuungsbedarf (nur für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6!) an die Schulleitung der Rhönschule wenden (06654-7081). In diesem Fall werden Betreuungsangebote für diese Jahrgangsstufen von der 1. bis zur 6. Stunde eingerichtet.
Eine Ausnahme gibt es weiterhin für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr an einer zentralen Abschlussprüfung teilnehmen. Sie erhalten weiterhin täglich Präsenzunterricht von der 1. bis zur 6. Stunde (also die Klassen 9Ha, 9Hb und 10R).

Ihre Kinder werden weiterhin mit Lernmaterialien, Arbeitsaufträgen, Lernvideos, Wochenplänen, Videokonferenzen, … über das Schulportal beschult werden.
Ich weise noch einmal darauf hin: Die Bearbeitung der Arbeitsaufträge im Schulportal ist verpflichtend (!), die Teilnahme an diversen Videokonferenzangeboten ein sehr empfehlenswertes Ergänzungsangebot! Bitte weisen Sie Ihre Kinder erneut darauf hin, dass es sich um schulische Verpflichtungen handelt und nicht um freiwillige Angebote. Nichterbrachte Leistungen müssen bei der Leistungsbeurteilung berücksichtigt werden. Die auf diesem Wege erbrachten Lernleistungen haben Einfluss auf die Beurteilung im Zeugnis und ggf. auf die Versetzung im Sommer!

Ihnen allen weiterhin alles Gute, bleiben Sie tapfer und vor allem gesund!!!
Mit freundlichem Gruß
Marco Schumacher
(Schulleiter)  

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Ministeranschreiben zum aktuellen Stand  

Zeugnisausgabe

Wie erhalten die Rhönschüler ihre Halbjahreszeugnisse?

Gemäß des Kultusministerschreibens vom 21.01.2021 müssen die Schüler die Halbjahreszeugnisse nicht unbedingt am letzten Schultag des ersten Halbjahres erhalten. Eine Zeugnisausgabe ist aufgrund der besonderen Rahmenbedingungen während der Pandemielage ausnahmsweise auch im Februar / März möglich. Praktisch heißt das, dass die Rhönschüler dann ihre Halbjahreszeugnisse erhalten, wenn sie zum ersten Mal wieder Präsenzunterricht an der Rhönschule haben.

Die Zeugnisnoten können die Schüler ja bereits jetzt über das Schulportal einsehen. Sofern Sie aus irgendwelchen Gründen das Zeugnis eher benötigen, können Sie das Zeugnis ab dem 29. Januar 2021 im Geschäftszimmer der Rhönschule zu den bekannten Sprechzeiten abholen. Vor diesem Datum (Ausstellungsdatum der Zeugnisse) dürfen Zeugnisse nicht herausgegeben werden.

Eine Ausnahme stellen die 6. Klassen der Förderstufe (6a, 6b, 6c) dar: Aufgrund der anstehenden Schulzweigempfehlungen (Hauptschule oder Realschule) und der hierfür vorgeschriebenen Beratungs- und Widerspruchsfristen, wird diesen Klassen das Zeugnis einschließlich des Einstufungsschreibens zum Schulzweig (H/R) auf dem Postweg zugestellt.

Distanzunterricht geht weiter bis zum 12. Februar 2021

Laut der Beschlüsse der Ministerpräsidentenrunde mit der Bundeskanzlerin vom 19.01.2021 und der Beschlüsse des hessischen Corona-Kabinetts vom 20.01.2021 gelten die Regelungen, die bis Ende Januar kommuniziert wurden, zunächst bis zum 12. Februar 2021 weiter.(siehe weiter unten auf der Homepage)

Da die Inzidenzwerte im Landkreis Fulda immer noch sehr hoch sind, hat das Schulamt Fulda in Absprache mit dem Gesundheitsamt und dem Landkreis Fulda dringend empfohlen, dass auch die Abschlussklassen 9Ha, 9Hb und 10R – zunächst in der Woche vom 25.01.2021 – 29.01.2021 - im Distanzunterricht („Homeschooling“) beschult werden sollen.

Die Möglichkeit der Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 bleibt weiterhin bestehen. Hinweise befinden sich ebenfalls weiter unten auf der Homepage. Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Ministerschreiben des Hessischen Kultusministers bzw. der verlinkten Videobotschaft des Kultusministers entnehmen:

Das Ministeranschreiben finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einHIER.

Das Video ist unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://hessenlink.de/c7caZ abrufbar.


Mit freundlichem Gruß und bleiben Sie gesund!

Marco Schumacher
(Schulleiter)

 

Hinweise zum Elternsprechtag im Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

traditionell gibt es seit vielen Jahren an der Rhönschule in der Woche nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse den Elternsprechtag als Gelegenheit zum Gespräch mit den Lehrkräften Ihrer Kinder.

Dieses Jahr ist leider alles ein wenig anders: Aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Fulda sowie der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie können und dürfen wir den Elternsprechtag nicht wie gewohnt an der Rhönschule durchführen.

Deshalb folgendes Alternativangebot: Sofern Sie Gesprächsbedarf haben oder eine Kontaktaufnahme zu bestimmten Lehrkräften wünschen, müssten Sie am besten zu den für Sie zuständigen Lehrkräften per Mail Kontakt aufnehmen und dann einen Telefontermin oder einen Videokonferenztermin vereinbaren. Die E-Mail-Adresse aller Lehrenden, die Ihre Kinder unterrichten, finden Sie im Schulportal im Modul "meine Lerngruppen". Hinter jedem Lehrenden steht die dienstliche E-Mail-Adresse. Alternativ können Sie (wie gewohnt) auch einen Gesprächsbedarf über das Geschäftszimmer der Rhönschule (06654-7081) signalisieren.
Mit der Lehrkraft können Sie dann einen Termin zu einem für beide Seiten günstigen Zeitfenster absprechen.                                       

Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität!
Sicherlich auch im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten!

Ihnen weiterhin eine gute Zeit und bleiben oder werden Sie vor allem gesund!
 
Mit freundlichen Grüßen

 Schumacher                                                                                                    

Direktor einer Gesamtschule

 

 

Schulbücher können auch weiterhin abgeholt werden

Alle Schülerinnen und Schüler, die noch einzelne Schulbücher in der Schule liegen gelassen haben, können diese zu den Geschäftszeiten (Montag bis Freitag 8 Uhr bis 14 Uhr) abholen. Bitte zunächst im Sekretariat amelden.

Achtung: Das Sekretariat befindet sich wieder neben dem Haupteingang direkt rechts (am "alten" Standort).

Tag der offenen Tür in digitaler Form - Schülerinnen und Schüler der Rhönschule Gersfeld gestalten digitalen Rundgang

Aufgrund der aktuellen Corona Lage kann die Rhönschule Gersfeld zwar keinen „echten" Tag der offenen Tür im Januar anbieten, doch virtuell ist dennoch ein Rundgang möglich. Um interessierten Viertklässlern einen Einblick in die Schule zu ermöglichen, haben Sebastian Dietz und Max Hofmann sowie weitere Schülerinnen und Schüler der Klasse 9G unter Leitung von Verena Seuring einen kurzen Film erstellt:

Auch die Abschlussklassen werden im Distanzunterricht unterrichtet

Aufgrund des aktuell hohen Inzidenzwertes der Corona-Neuinfektionen im Landkreis Fulda, hat das Staatliche Schulamt Fulda beschlossen, dass auch die Abschlussklassen (Klassen 9Ha, 9Hb und 10R) zunächst im Zeitraum vom 11.-15.01.2021 mittels Distanzunterricht unterrichtet werden.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Aufgaben - wie gewohnt - über das Schulportal.

Über weitere Änderungen informieren wir Sie wie immer auch hier auf unserer Schulhomepage.

Mit freundlichem Gruß
Marco Schumacher
(Schulleiter)  

Distanzunterricht geht nach den Weihnachtsferien weiter - Präsenzverpflichtung weiterhin aufgehoben

  
Busverkehr: zur 1. aus und zur 6. Stunde in alle Richtungen.

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Rhönschüler/-innen,
zunächst einmal darf ich Ihnen / Euch allen alles, alles Gute für das neue Jahr 2021 wünschen, vor allem natürlich Gesundheit für Sie / Euch und Ihre / Eure Familien!!!

Wie Sie sicherlich bereits verschiedenen Pressemitteilungen entnommen haben, soll der unmittelbar vor den Ferien eingeschlagene Weg für die Schulen in Hessen bis Ende Januar fortgesetzt werden. Hierzu gab der hessische Kultusminister am Mittwoch, den 06. Januar 2021, folgende Presseerklärung ab:
"Wir haben uns darauf verständigt, den Weg, den wir in Hessen vor Weihnachten eingeschlagen haben, für die Jahrgangsstufen eins bis sechs grundsätzlich weiterzugehen. In der Zeit bis zum 31. Januar bleibt dort die Präsenzpflicht ausgesetzt. Diese Schülerinnen und Schüler könnten zwar grundsätzlich in die Schule gehen, so der Minister. In diesem Fall gelte dann der eingeschränkte Regelbetrieb mit Präsenzunterricht in festen Lerngruppen. "Ich appelliere aber an alle Eltern, ihre Kinder – wann immer möglich –  im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu behalten." 

Ab Jahrgangsstufe sieben findet Distanzunterricht statt. Eine Ausnahme gibt es für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr an einer zentralen Abschlussprüfung teilnehmen. Sie erhalten weiterhin Präsenzunterricht. Bei einem positiven Verlauf der Infektionszahlen streben wir für die Klassen eins bis sechs wieder den Präsenzunterricht an.“

Konkret bedeutet das für den Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021:
Ihre Kinder sollten nach Möglichkeit die Schule weiterhin nicht besuchen und nach Möglichkeit zu Hause behalten werden (zunächst bis Ende Januar)!
Nur in Notfällen sollten Sie sich bei Betreuungsbedarf (nur für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6!) an die Schulleitung der Rhönschule wenden (06654-7081 oder per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail). In diesem Fall werden Betreuungsangebote für diese Jahrgangsstufen von der 1. bis zur 6. Stunde eingerichtet.

Ihre Kinder werden mit Lernmaterialien, Arbeitsaufträgen, Lernvideos, Wochenplänen, Videokonferenzen,… über das Schulportal beschult werden. Zeitlich orientieren sich die Videokonferenzangebote an dem jeweiligen Stundenplan Ihrer Kinder, die notwendigen Hinweise und Infos erhalten Sie von den jeweils zuständigen Lehrkräften über das Schulportal. Die Bearbeitung der hinterlegten Arbeitsaufträge etc. im Schulportal sind verpflichtend, die Teilnahme an diversen Videokonferenzangeboten zum Distanzunterricht wird als Unterstützung empfohlen!
Bei technischen Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an den IT-Support der Rhönschule bzw. die Schulleitung der Rhönschule (ggf. können auch die jeweiligen Klassenlehrkräfte weiter helfen).
Bitte weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass es sich ab kommenden Montag um keine verlängerten Weihnachtsferien handelt, sondern um eine verpflichtende Teilnahme an schulischen Angeboten, Aufträgen, Verpflichtungen usw. Nichterbrachte Leistungen müssen bei der Leistungsbeurteilung berücksichtigt werden,
die auf diesem Wege erbrachten Lernleistungen haben Einfluss auf die Beurteilung!

!!! Eine Ausnahme gibt es für unsere Abschlussklassen 9Ha, 9Hb und 10R:
Um eine erfolgreiche Bewältigung der Abschlussprüfungen sicher stellen zu können und eine gewisse Ausbildungsqualität für Ausbildungsberufe bzw. weiterführende Schulen garantierten zu können, gilt für euch ab Montag ganz normaler Präsenzunterricht nach Stundenplan unter Einhaltung der bisherigen Hygiene- und Abstandsbestimmungen (also u.a. Maskenpflicht!).
Hoffen wir alle, dass die Vorgaben und Maßnahmen möglichst schnell und effizient greifen, sodass wir möglichst bald wieder in einen normalen Schulbetrieb überwechseln können. Das Rhönschulteam wünscht sich nichts sehnlicher als endlich wieder uneingeschränkte Bedingungen und Schulbetrieb mit vollem Programm und allen Angeboten.

Ihnen allen weiterhin alles Gute, bleiben Sie tapfer und vor allem gesund!!!
Mit freundlichem Gruß
Marco Schumacher
(Schulleiter)  

Link: Leitet Herunterladen der Datei einElternanschreiben HKM

Link: Leitet Herunterladen der Datei einVorlage zur Anmeldung am Präsenzunterricht



Übergang in die gymnasiale Oberstufe bzw. in die beruflichen Schulen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier finden Sie bzw. findet ihr einen Link mit Informationen des Schulamtes Fulda zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe bzw. in die beruflichen Schulen.

Öffnet externen Link in neuem FensterLINK

Diese Informationen sollen die Entscheidungsfindung für die weitere schulische Laufbahn erleichtern.

 

 

Aktuelle Informationen des Landkreises Fulda

Hier finden Sie einen Link zum Bürgerservice des Landkreises Fulda. Auf der verlinkten Seite werden unter anderem die aktuellen Empfehlungen zum Besuch einer Betreuungseinrichtung bzw. der Schule bekanntgegeben: Öffnet externen Link in neuem FensterLINK.

Informationen für zukünftige Fünftklässler an der Rhoenschule

Hier finden Sie eine PowerPoint-Präsentation mit Informationen zum Übergang aus der Grundschule in die Klasse 5 der Rhönschule: Leitet Herunterladen der Datei einDownload

Informationen zur sechsten Klasse der Förderstufe

Hier finden Sie eine PowerPoint-Präsentation mit Informationen zur sechsten Klasse der Förderstufe: Leitet Herunterladen der Datei einDownload

Informationsabende zum Übergang aus der vierten in die fünften Klasse entfallen

Aufgrund der stark gestiegenen Coronafallzahlen muss der Elterninformationsabend zum Übergang der Grundschüler in die weiterführenden Schulen leider abgesagt werden. Die Informationen zum Schulübergang finden Sie ersatzweise unter folgenden Downloadlinks:

Leitet Herunterladen der Datei einInfoflyer Übergang 4-5

Leitet Herunterladen der Datei einElternbrief Übergang 4-5

Leitet Herunterladen der Datei einPräsentation Übergang 4-5

Leitet Herunterladen der Datei einElterninformationsabend Fremdsprachen

 

 

Covid-19 – Neue Herausforderungen mit „Maske“

 

Aufgrund der deutlich gestiegenen Inzidenz-Werte gilt im Landkreis Fulda ab sofort entsprechend den vom HKM entwickelten Planungsszenarien die Stufe 2 für den Schulbetrieb (sog. „Eingeschränkter Regelbetrieb“).
Auf der Grundlage des aktuellen Ministerschreibens vom 30.Oktober 2020 zur Anpassung des Schulbetriebs ergeben sich für die Rhönschule folgende ergänzende Hinweise / Regelungen:

  • Maskenpflicht im Unterricht: Ab der Jahrgangsstufe 5 besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) auch im Unterricht zu tragen. Des Weiteren weise ich darauf hin, dass Kinnvisiere nicht mehr zulässig sind. Gesichtsvisiere müssen das gesamte Gesicht vollständig abschirmen.
  • Maskenpausen: Grundsätzlich ist während des gesamten Vormittags
    in der Schule (auch im Unterricht am Sitzplatz) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Gleichwohl sollten Schülerinnen und Schüler regelmäßig tief durchatmen können und „Atempausen“ einlegen.
    Das hessische Kultusministerium empfiehlt, die Masken für kurze Zeit abzusetzen, am besten während der Pausen an einer ruhigen Stelle
    auf dem Schulhof und nach Möglichkeit unter Einhaltung des Mindest-abstandes von 1,5 m zu den Mitschülern.
         
  • Um eine Durchmischung von Gruppen zu vermeiden, wird in allen Schulformen das schulische Angebot angepasst (z. B. der Wegfall von
    Arbeitsgemeinschaften und Förderkursen).
  • Sportunterricht: Der Sportunterricht kann nicht mehr wie gewohnt in
    der Turnhalle durchgeführt werden. Deshalb muss er in theoretischer Form im Klassenraum abgehalten werden oder bei günstigen Möglichkeiten in Einzelfällen nach draußen verlegt werden. Alternativ können die Sportstunden auch zur Unterstützung des Regelunterrichts herangezogen werden.
  • Nachmittagsangebote: Leider müssen aufgrund der Vorgaben alle Nachmittagsangebote bis auf weiteres gestrichen werden (also keine Förderkurse, keine Arbeitsgemeinschaften und keine HA-Betreuung mehr). Lediglich der Pflichtunterricht der Klasse 8 und 9 (Hauptschule),
    Klasse 9 und 10 (Realschule) und der Klasse 9 und 10 (Gymnasium) findet nachmittags noch statt.
    Für alle anderen Klassen endet der Unterricht somit an allen Tagen spätestens nach der 6. Stunde.

    Leider ist das Infektionsgeschehen weiterhin sehr dynamisch und eine regelmäßige Anpassung des Schulbetriebs wird sich auch weiterhin nicht vermeiden lassen. Deshalb bitte ich Sie weiterhin, die Homepage der Rhönschule regelmäßig einzusehen, um sich über neue Regelungen, Hinweise oder Vorgaben schnell informieren zu können.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Ihre Kooperationsbereitschaft im Sinne der Gesundheit aller!

                 Mit freundlichem Gruß

                                   Marco Schumacher


Neuester Hygieneplan verfügbar!

Hier finden Sie den neuesten Hygieneplan für Schulen in Hessen (Stand: 28. September): Leitet Herunterladen der Datei einHygieneplan

 

 


Nach oben

Aktuelle Information des Kreisgesundheitsamtes Fulda im Falle, dass ein Familienmitglied an Corona erkrankt

„Schülerinnen, Schüler und Studierende dürfen den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes nicht besuchen, wenn sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19 aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind. Ihr Fehlen gilt als entschuldigt. Satz 1 gilt nicht, soweit Angehörige desselben Hausstandes aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in Kontakt zu infizierten Personen stehen.“
Seitens des Kreisgesundheitsamtes wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Regelung in der Verordnung keine zusätzliche ärztliche Bescheinigung oder Bescheinigung des Kreisgesundheitsamtes für Geschwisterkinder erforderlich ist.

Der Hessische Kultusminister informiert

Der hessische Kultusministers Prof. Dr. R. Alexander Lorz informiert über die Coronavorgaben zum Schuljahresstart 2020/21: Leitet Herunterladen der Datei einLINK.

Unter diesem Link finden Sie Informationen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen: Leitet Herunterladen der Datei einLINK.

Betreiberwechsel bei der Schülerbeförderung zum Schuljahr 2020/21 – Stumpf übernimmt die Fahrstrecken von Rhönperle-Reisen

Der Beförderungsvertrag mit Rhönperle-Reisen ist zum Ende des Schuljahres 2019/20 ausgelaufen, so dass der Landkreis Fulda eine Neuausschreibung des Beförderungsauftrages vornehmen musste. Nach Prüfung und Auswertung durch den Landkreis Fulda unter Berücksichtigung der Zuschlagskriterien ging die Vergabe des Beförderungsauftrages schließlich an das Busunternehmen L&W Stumpf, 36093 Künzell-Dietershausen. 

Die Linien, die also bisher von dem Busunternehmen Rhönperle-Reisen bedient wurden, werden jetzt von dem Busunternehmen Stumpf übernommen. Die Busrouten und die Fahrzeiten bleiben hiervon unberührt. 

Ergänzend wurden zum neuen Schuljahr noch zwei Haltestellen aufgenommen: 

- Die Haltestellen „Töpfenmühle“ und „Neufeld / Birkenallee“ werden zum Schuljahr 2020/21 reaktiviert. -

Des Weiteren wird auf der Gemeindestraße vor Einmündung in die Landstraße L3330 (Kreuzung Ebersburg – Wachtküppel) die Bedarfshaltestelle „Neufeld / Birkenallee“ beidseitig zum neuen Schuljahr 2020/21 neu angeordnet und angefahren.

 

Ergänzender Hinweis zur Schülerbeförderung ab dem 17.08.2020:


Wie uns Hessen Mobil und der Landkreis Fulda / Schülerbeförderung mitteilen, wird noch eine Baumaßnahme dahingehend fortgesetzt, dass der Bauabschnitt zwischen "Gasthof Ebersburg" und der Haltestelle "Neuwart/ Rabennest" zur Zeit betroffen ist.
Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich 19.09.2020 andauern. Vom 17.08.2020 bis voraussichtlich 19.09.2020 kann im freigestellten Schulbusverkehr zur/ von der Grundschule Poppenhausen und zum/ vom Schulzentrum Gersfeld die Schulbushaltestelle "Gasthof Ebersburg" nicht bedient werden (!).
Die Fahrschülerinnen und Fahrschüler zur/ von der Grundschule Poppenhausen bzw. zum/ vom Schulzentrum Gersfeld müssen die Schulbushaltestelle "Neuwart/Rabennest" nutzen. Der Schulbus "dreht" an der Haltestelle "Neuwart/ Rabennest" und setzt seine Fahrt gem. den bekannten Fahrplänen (aus dem Schuljahr 2019/ 2020) fort.

 

 

Aktuelle Informationen des Robert-Koch-Instituts

Unter diesem Öffnet externen Link in neuem FensterLINK finden Sie die aktuellen Informationen des Robert-Koch-Instituts rund um das Thema Hygiene.

Weiterführende Informationen zum Aussetzen des regulären Schulbetriebs finden Sie auf der Öffnet externen Link in neuem FensterSeite des Hessischen Kultusministeriums

Informationen zur Beförderung in Bussen

Beratungsbedarf Sozialpädagogin

Unsere Sozialpädagogin Frau Kühner bietet ab sofort die Möglichkeit an, bei Bedarf per Videochat Kontakt zu ihr aufzunehmen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster LINK.



Neuigkeiten

Sigrid Gröhe-Bartmann geht nach knapp

30 Jahren Rhönschulzeit in den Ruhestand

 

mehr

Erfolgreiche Projektprüfung der 9. Hauptschulklassen unter Coronabedingungen

mehr

Corona macht Anpassungen nötig

mehr

Rhönschule Gersfeld schließt fehlenden Baustein für den Distanzunterricht aus eigenen Mitteln

mehr

Fuldaer Zeitung berichtet über ehemalige Rhönschülerinnen

mehr

2. Staatsexamen in der Tasche

mehr