"Ostwind" trägt Magdalena Groß zum Ziel

Adventszeit ist Vorlesezeit, ein passender Rahmen für spannende Lesestunden, die die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 heute beim Vorlesewettbewerb verbracht haben. 
Alle Klassen hatten zur Vorbereitung ein Vorlesetraining absolviert und am Ende die Klassensiegerin / den Klassensieger  gekürt. 
Für ihre Klassen an den Start gingen ANGELA BECKER  (6a), CHRISTIAN HAUER (6b), ELISABETH HOESER  (6c), MAGDALENA GROSS  (6Ga) und ROMINA KRAH  (6Gb).
Die Aufregung war riesig : vor einem großen Publikum über ein Mikrofon lesen und dann noch einen unbekannten Text vortragen! All das war eine echte Herausforderung, die unsere fünf Teilnehmer mutig in Angriff genommen haben. 
Drei Minuten dauerte jeweils der Vortrag des individuell ausgewählten und geübten Buchtextes. Bewertet wurden die Textauswahl, die Lesetechnik und die Interpretation der Textstelle auf einer Skala von 1 - 5 Punkten. 
Danach mussten alle je zwei Minuten aus dem unbekannten Text "Das Austauschkind " von Christine Nöstlinger vorlesen. Hier wurden ebenfalls  Lesetechnik und Textinterpretation bewertet. 
Auch bei diesem Vorlesewettbewerb zeigte es sich, ähnlich wie schon die Jahre zuvor, dass die Vorleser bei der Bewertung der eigenen Auswahltexte punktemäßig oft relativ eng beieinander liegen und dann das gelungene Lesen des Fremdtextes den Ausschlag geben kann.
Am Ende hatte diesmal Magdalena Groß mit ihrer Lesestelle aus "Ostwind", der Geschichte eines scheinbar unzähmbaren Hengstes,  von Carola Wimmer und dem sicher und flüssig gelesenen Fremdtext die Nase vorn. 
Die Jury, bestehend aus M. Castaldi, M. Köhler, M. Marschall und P. Vaupel-Winnefeld hatte sich sorgfältig beraten und die Wahl, auch für die weiteren Platzierungen, einstimmig getroffen. 
Den 2. Platz erreichte Christian Hauer, Platz 3 Angela Becker, dann folgten gleichwertig Romina Krah und Elisabeth Hoeser. 
Die Siegerehrung nahmen Fr. Marschall und Fr. Castaldi vor, Klassensieger und Schulsiegerin wurden mit Büchergutscheinen und Urkunden belohnt. 
Herzlichen Glückwunsch an euch alle, das war eine tolle Leistung und die Rhönschule bedankt sich für eure Teilnahme! 
Unser Dankeschön gilt auch besonders Felix Schleicher  (9Ra) und seinen Helfern für die prima Bühnentechnik. Und unser Publikum verdient ebenfalls ein großes Lob: alle waren aufmerksam und leise und haben sich bei den Vorlesern mit  viel Applaus bedankt. 
Wir wünschen Magdalena viel Glück und Erfolg für ihren Auftritt in Fulda, wo sie im nächsten Jahr die Rhönschule vertreten wird.
Auf den Vorlesewettbewerb im Schuljahr 2015/16 freuen wir uns schon.

P. Vaupel-Winnefeld