Fast-Food-Verbot? - Josephina Heil gewinnt

Schulfinale „Jugend debattiert“ an der Rhönschule

Jonas Gutmann, Marius Hosch, Carolin Kunz und Josephina Heil

Lehrerjury

Schülerjury

Publikum

Schulfinale

Wie schon in den letzten Jahren kamen in der Schulstraße der Rhönschule Gersfeld fünf Klassen zum Schulfinale des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“ zusammen, um den diesjährigen Schulsieger zu ermitteln. In einem spannenden, aber immer fairen Finale setzte sich Josephina Heil (10G) vor Marius Hosch (9Gb), Jonas Gutmann (9Hb) und Carolin Kunz (9Ha) durch. Die Streitfrage hieß in diesem Jahr „Soll der Verzehr von „fast food“ in der Schule verboten werden?“

Burger oder Banane, Döner oder Dinkelbrötchen, Pommes oder vielleicht doch lieber ein Salatblatt? Die Entscheidung zwischen gesunder Ernährung und „leckerem“ Fast Food fällt nicht allen leicht, aber wie sehr kann eine Schule die Entscheidung ihrer Schüler durch vorgegebene Regeln beeinflussen?

Zwischen dem kleinen Schulalltag und den großen Menschenrechten wechselte die Argumentation der vier Debattanten, die sich allesamt gut vorbereitet, aber teils auch mit etwas Nervosität zu kämpfen hatten. Jonas eröffnete die Debatte, indem er beispielsweise auf den unausgewogenen Nährstoff-Anteil bei Fast Food hinwies, Carolin pochte dagegen darauf, dass die Schüler selbst entscheiden dürften, was sie essen. Marius waren die Hygiene beim Essen und das mangelnde Sättigungsgefühl wichtig, während Josephina eine Unterscheidung von Junk Food und gesundem Fast Food vorschlug und ebenfalls für die Selbstverantwortung plädierte. Letztlich bestach sie durch ihre Ausdrucksfähigkeit und ihren Überblick über die Debatte und war einstimmig die Siegerin der Lehrer- und Schülerjury, besetzt durch Juliette Ens (9Ha), Maximilian Lamp (9Hb), Joschua Möller (9Gb) und Elisabeth Füller (10G), als Zeitwächter fungierten Luca-Tim Lauer und Lucas Niebling (beide 9Gb). Die Lehrerjury bestand aus Frau Baier, Herrn Krämer, Herrn Schüler und Herrn Hansen.

Die ganze Rhönschulgemeinde wünscht Josephina alles Gute für das Regionalfinale am 16.02.2018 in Fulda!